Direkt zum Inhalt springen

High-Throughput-Screening –

High-Throughput-Screening

Mit dem Aufbau eines HTS-Konzeptes wollen wir neue Standards für die Entwicklung von Kunststoffrezepturen setzen. Unser maschinelles Konzept vereinigt in einem Gesamtsystem: statistische Versuchsplanung, Dosieren, Mischen, Spritzgießen, Prüfen und die Datenauswertung. Dieses System zeichnet sich durch hohe Geschwindigkeit bei der erforderlichen Genauigkeit aus.

Das High-Throughput-Screening-System stellt die ideale Ergänzung zu bisherigen Compoundier- und Prüfaggregaten dar, die wesentlich langsamer arbeiten. Die Vorteile für den Anwender sind

Schnelligkeit
Erzeugung von Prüfkörpern aus bestimmten Rezepturen zur Prüfung beim Kunden (anwendungsspezifisch), automatische Prüfung von mechanischen Kennwerten bei Polymaterials, Erzeugung von Bauteilen mit verschiedenen Rezepturen unter Einsatz von Kundenwerkzeugen

Flexibilität
Erzeugung von Prüfkörpern aus bestimmten Rezepturen zur Prüfung beim Kunden (anwendungsspezifisch), automatische Prüfung von mechanischen Kennwerten bei Polymaterials, Erzeugung von Bauteilen mit verschiedenen Rezepturen unter Einsatz von Kundenwerkzeugen

Praxisnähe
Erzeugung von DIN-Prüfkörpern (Axxicon-Einsatz-Werkzeuge)

Lesen Sie mehr zu High-Throughput-Screening auch in unserem Fachartikel in der Ausgabe von Kunststoffe 09/2007:

Kunststoffe 09/2007: Compound-Entwicklung (pdf | 1,0 mb)

Erfahren Sie mehr über HTS. Mit der Leertaste können Sie die Präsentation anhalten und wieder abspielen. Mit Hilfe der Cursortasten können Sie vor und zurück navigieren.

zum Seitenanfang

Access Keys: